Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: armenien.am. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Mittwoch, 23. März 2005, 23:14

90. Genozid-Gedenkfeier in Berin

Gemeinsame Veranstaltungen der

Zentralrat der Armenier in Deutschland
Diözese der Armenischen Kirche in Deutschland
Armenische Gemeinde zu Berlin
Gemeinde der Armenischen Kirche zu Berlin


Mahnwache an der Neuen Wache
23. April 2005, 12:00 bis 15:00 Uhr
Unter den Linden 4, 10117 Berlin


Ökumenischer Gedenkgottesdienst
23. April 2005, 15:30 bis 16:45 Uhr
Berliner Dom, Am Lustgarten, 10178 Berlin

Lesung der Enzyklika
S. H. Karekin II., Katholikos Aller Armenier
Erzbischof Karekin Bekdjian, Primas der Diözese der Armenischen Kirche in Deutschland

Gedenkrede
Bischof Prof. Dr. Wolfgang Huber, Ratsvorsitzender der Evangelischen Kirche in Deutschland

Gedenkfeier
23. April 2005, 18:00 bis 21:00 Uhr
Plenarsaal des Abgeordnetenhauses von Berlin
Niederkirchenerstraße 5
10111 Berlin

Armenische Lieder Chor der Armenischen Gemeinde zu Berlin

Begrüßung Vartkes Alyanak
Armenische Gemeinde zu Berlin

Komitas/Andreasian: Garun a (Frühling)
Arno Babadjanian: Elegie
Schuschan Hunanyan, Klavier

Ossip Mandelstam: Armenien
Vahan Tekeyan: Diaspora
Jutta Lampe, Rezitation

Ansprache Walter Momper
Präsident des Abgeordnetenhauses von Berlin

Barsegh Kanatchian: Oror (Wiegenlied)
Zainerg (Mein Herz ist schwer)
Anna Manasyants, Mezzosopran
Schuschan Hunanyan, Klavier

Ansprache PD Dr. Michael Jeismann
Historiker und Publizist

Krikor Beledian: April
Jutta Lampe, Rezitation

Komitas: Krunk (Kranich)
Dele Yaman
Anna Manasyants, Mezzosopran
Schuschan Hunanyan, Klavier



Empfang Wandelhalle, Abgeordnetenhaus

DaRealHayuhi

Bana bach!!!

Beiträge: 804

Wohnort: Köln

Beruf: Studentin

  • Nachricht senden

2

Donnerstag, 24. März 2005, 00:02

Ich finde die Idee mit dem Abgeordnetenhaus super!!!

Denn ratet mal, was los ist [gruen]

Die "Hürriyet" schreit sich seit 2 Tagen die Seele aus dem Leib, weil die Gedenkveranstaltung

1. Am 23.04. stattfindet, WEIL es sei ein Skandal, das gerade am Cocuklar Bayrami (Fest/Tag der Kinder) eine derartige armenische Veranstaltung stattfindet und

2. Es auch noch im Abgeordnetenhaus der SPD veranstaltet wird.

Die reißerischen Schlagzeilen lauteten am Dienstag, den 22.03.2005

"Kiskirtmanin böylesi" (türk. etwa "Eine solche Aufhetzung")

und am Mittwoch, den 23.03.2005

"Geri adim atmam" (wörtlich "Ich gehe keinen Schritt zurück" bzw. "Ich
weiche keinen Schritt", dies sagte Momper auf die
Intervention der Türken hin, er solle die Veranstaltung annulieren)


Zu beachten ist, Momper ist trotz seiner Aussage kein Held!!
Er distanziert sich nämlich von der Veranstaltung, laut seiner Aussagen in der Hürriyet, indem er darlegt, dass es sich lediglich um eine Tradition handele eine Rede bei Veranstaltungen, die im Abgeordnetenhaus stattfinden, zu halten!!! Es seien keine Genozidannerkennenden Beweggründe vorhanden!!!

Nun, ich bin mal gespannt, was für eine Rede er halten wird!!!

Ich freue mich sehr, dass Michael Jeismann von der FAZ eine Rede halten wird!!! [8-)]
Wissen ist Macht! Doch was nützt Wissen, wenn die Unwissenden die Mächtigen und die Wissenden die Ohnmächtigen sind!

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »DaRealHayuhi« (24. März 2005, 00:05)


3

Donnerstag, 24. März 2005, 12:33

was ist mit der alljährlichen Demo auf dem Kudamm?

da stand ja garnichts davon?! findet die diesmal etwa nicht statt?

weiß jemand was darüber? oder was das garnicht von der arm.gemeinde organisiert? weiß nur, dass tessa hoffmann da immer mitgelaufen ist. vielleicht ist es ja auch von der "gruppe für annerkennung..." organisiert...

Werbung

unregistriert

Werbung

Deine Werbung hier? Schreib uns!

4

Freitag, 6. Mai 2005, 11:38

Sorry für die späte Reaktion, hab diesen Thread erst durch Google gefunden, als ich nach Dr. Michael Jeismann gesucht habe.

Zitat

Zu beachten ist, Momper ist trotz seiner Aussage kein Held!! Es seien keine Genozidannerkennenden Beweggründe vorhanden!!!

Wieso sollte ole Mompi auch ein Held sein?
Dass er die Veranstaltung innerhalb der Bannmeile organisiert hat, war doch schon Heldentat genug. Da war nix mit türkischen Demos. Demonstrationsverbot! Das Häufchen Elend durfte sich weit entfernt vom Eingang auf der gegenüberliegenden Straßenseite zusammenrotten. Vermute, dass mehr Sicherheitskräfte als Türken anwesen waren. [8-)]
Außerdem hat Momper doch in seiner Rede klipp und klar vom Völkermord an den Armeniern gesprochen. Was wollen wir denn noch mehr?

Und zu dem "Internationalen Kinderfest" auf der Straße des 17. Juni:
Türken habe ich dort ehrlich gesagt vermißt. O. k., ein paar waren da, aber nicht mehr als sonst auch in Berlin üblich. Entsprechend ihrem Anteil in der Berliner Bevölkerung. Überproportional vertreten war dort die russischsprachige Community wie auch russischsprachige Sender live von dort berichtet haben. Das "Internationale" Kinderfest hat also seinem Namen alle Ehre gemacht. Weiß nicht, worüber sich die Türken eigentlich aufregen ...
The computer is incredibly fast, accurate, and stupid. Man is unbelievably slow, inaccurate, and brilliant. The marriage of the two is a force beyond calculation. - Leo Cherne